Archiv der Kategorie: Rassismus

Video: #KANALBLEIBT 2016

Veröffentlicht unter Freiräume, Gentrifizierung, Liegenschaftspolitik, Rassismus, RefugeeProtest, Schwarzer Kanal | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Video: #KANALBLEIBT 2016

Demo: Organize – Nachbar*innen gegen Rassismus und soziale Ausgrenzung // 30.04.2016 // 16:30 U-Bhf. Osloer Straße

A5

Organize – Nachbar*innen gegen Rassismus und soziale Ausgrenzung

Am 30.04. gehen wir gemeinsam auf die Straße. Zusammen wollen wir etwas dagegen tun, dass das Leben in unserem Kiez täglich beschissener wird. Die Mieten steigen und für viele reicht das Geld kaum zum Leben. Entweder ist der Lohn zu niedrig, die Arbeitsbedingungen erdrückend oder das Jobcenter zahlt nicht. Immer mehr Menschen können sich ihre Wohnungen oder Läden nicht mehr leisten. Im schlimmsten Fall droht die Zwangsräumung.

Die herrschende Politik kennt die Probleme, doch sie schaut weg und verschlimmert sie. Die Stadt wird dem Markt überlassen. Anstatt bezahlbaren Wohnraum für alle zu schaffen, werden Luxusprojekte für wenige unterstützt. Überall in Berlin ist das so – nicht nur im Wedding. Wir erleben einen unsozialen Umbau der Stadt, die nur noch ein Produkt kapitalistischer Interessen ist. Das Motto lautet: Arme raus – Reiche rein! Das betrifft nicht nur Menschen, die bereits länger hier wohnen. So müssen Geflüchtete unter menschenverachtenden Bedingungen in Lagern leben und die Lagerindustrie verdient auch noch Geld an ihnen. Im Ringen um Profite wird dabei stets versucht, diejenigen gegeneinander auszuspielen, die ohnehin ausgebeutet und ausgegrenzt werden. Gleichzeitig nimmt die staatliche Überwachung und Gewaltausübung durch immer mehr Polizei und private Sicherheitsdienste weiter zu. Ständige rassistische und erniedrigende Kontrollen auf Straßen und Bahnhöfen prägen unser Leben. Sogenannte Gefahrengebiete schaffen rechtsfreie Räume, in denen Polizeigewalt zum Normalzustand wird.

Das wollen wir ändern! Die derzeitige Situation wurde von Menschen gemacht und kann auch von Menschen verändert werden. Es gibt Alternativen! Wir wollen eine Stadt für alle. Eine Stadt, in der wir selbst unsere Kieze, unsere Häuser und unsere Parks gestalten. Statt Leerstand und Ferienwohnungen in Mietshäusern wollen wir Wohnraum. Wir wollen soziale Zentren und Jugendclubs statt Luxusprojekte. Wir wollen Recht auf Wohnen statt Lagerunterbringung. Wir wollen Freiheit statt Sicherheitswahn.

Im Zuge der Berlin-Wahlen im kommenden September geben wir Parteien und Parlamenten, welche Teilhabe ständig nur vortäuschen, eine klare Absage. Eine wirkliche Veränderung kann nur gemeinsam von unten geschafft werden. Lasst uns gemeinsam als Nachbar*innen für die Selbstverwaltung unserer Viertel und unserer Stadt kämpfen – gegen Rassismus und soziale Ausgrenzung. Wir lassen uns nicht spalten.

Organize – für eine solidarische Stadt und Gesellschaft.

30.04.2016 | 16:30 Uhr | U-Bhf Osloer Straße | Berlin – Wedding

Infos: http://haendewegvomwedding.blogsport.eu/

Veröffentlicht unter Freiräume, Gentrifizierung, Mieten, Rassismus, Repression, Soziales, Termin | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Demo: Organize – Nachbar*innen gegen Rassismus und soziale Ausgrenzung // 30.04.2016 // 16:30 U-Bhf. Osloer Straße

Mobi-Video: Organize – Nachbar*innen gegen Rassismus und soziale Ausgrenzung // 30.04.2016 // 16:30 U-Bhf. Osloer Straße

Organize – für eine solidarische Stadt und Gesellschaft.
30.04.2016 | 16:30 Uhr | U-Bhf Osloer Straße | Berlin – Wedding
Infos: http://haendewegvomwedding.blogsport.eu/

Veröffentlicht unter Freiräume, Gentrifizierung, Mieten, Multimedia, Rassismus, Repression, Soziales | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Mobi-Video: Organize – Nachbar*innen gegen Rassismus und soziale Ausgrenzung // 30.04.2016 // 16:30 U-Bhf. Osloer Straße

Broschüre gegen Rassismus und soziale Ausgrenzung von Hände Weg vom Wedding

Die Stadtteilgruppe Hände Weg vom Wedding hat eine Broschüre gegen Rassismus und soziale Ausgrenzung angefertigt.

Knapp 34 Seiten zu Rassismus auf dem Wohnungsmarkt, Ausländerbehörde, kolonialrassistische Straßenbezeichnung im Wedding, Teilhabe und Ausgrenzung von Roma, Polizeikontrollen, Fakten gegen Vorurteile sowie Interviews.
 

  • Broschüre als .pdf
Veröffentlicht unter Gentrifizierung, Mieten, Multimedia, Rassismus | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Broschüre gegen Rassismus und soziale Ausgrenzung von Hände Weg vom Wedding

Sa 15.8.: Support your local Randbezirk: Rand.Gestalten Festival in Hellersdorf

rand_gestalten_2015

Sa 15.8. | 14 Uhr | La Casa | Wurzener Straße 6 | Hellersdorf

Dieses Jahr findet das Umsonst und Drauszen Festival „Rand.Gestalten“ zum fünften Mal in Berlin-Hellersdorf statt, und wieder will es den grau-braunen Randbezirk mit alternativer Gegenkultur umgestalten.
Neben einem musikalischem Rahmenprogramm, gibt es auch wieder Info- und Siebdruckstände, Anti-Rep-Trödelmarkt, veganes Essen, Kids-Space (mit Hüpfburgen), Ausstellung, Graffitiwand und vielen anderem liebevollem Schnick-Schnack.

Umsonst & Draußen:
Yansn | Carmel Zoum | Matondo | Gadgeto Mobil | Haszcara | Gipsy & k-Flow | Lady Lazy | Filou

Indoor-Aftershow:
NoBigButL | RollyPollys | Linki Balboa b2b Kaikani | The 3rd Floor b2b Robzter

Weitere Infos:
http://randgestalten.blogsport.eu/

Veröffentlicht unter Freiräume, Kinder- und Jugend, Rassismus, Soziales, Termin | Kommentare deaktiviert für Sa 15.8.: Support your local Randbezirk: Rand.Gestalten Festival in Hellersdorf

Fr 10.7. 16 Uhr: Nazis wollen „Tag der offenen Tür“ in neuer Flüchtlingsunterkunft in Marzahn stören

map

Landsberger Allee/Blumberger Damm (Marzahn): Nazi-Aktion verhindern!

Am Fr, den 10.7. findet ab 16.00 Uhr ein Tag der offenen Tür in der neuen Unterkunft für Geflüchtete am Blumberger Damm in Marzahn statt. Nazis wollen diesen stören.

Nach nunmehr 32 „Montagsdemonstrationen“ der neonazistischen „Bürgerbewegung Marzahn-Hellersdorf“ wollen die Rassist*innen versuchen durch diesen Anlass erneut Aufmerksamkeit zu erlangen. Seit Monaten sind die montäglichen Demos nur noch Mini-Aufmärsche organisierter Neonazis. Vermeintlich „besorgte“ Anwohner*innen nehmen schon lange nicht mehr an den Demos teil. Unterstützung finden die Nazis kaum noch.
Die Bärgida-Fans der extrem rechten Gruppe „Wir für Berlin – Wir für Deutschland“ und die NPD rufen gegen den Tag der offenen Tür auf und wollen diesen stören.
Wenn ihr die solidarischen Leute vor Ort unterstützen wollt, nehmt am Tag der offenen Tür teil. Überlassen wir den Rassist*innen nicht das Feld. Schaut euch die Unterkunft an und helft mit, dass Nazis und Rassist*innen die Veranstaltung nicht stören können.
Bisher hat die NPD eine Kundgebung in der Nähe angemeldet. Laut Journalist*innen-Anfragen bei der Polizei werden angebliche Spontandemos von Neonazis an der Unterkunft nicht genehmigt.

Weitere Infos:

Veröffentlicht unter Rassismus, Termin | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Fr 10.7. 16 Uhr: Nazis wollen „Tag der offenen Tür“ in neuer Flüchtlingsunterkunft in Marzahn stören

Sa 6.6.: Keine Zukunft für Nazis – „Tag der deutschen Zukunft“ in Neuruppin verhindern!

Keine Zukunft für Nazis! TDDZ in Neuruppin verhindern!

notddzAm 6. Juni 2015 planen Neonazis in der brandenburgischen Stadt Neuruppin ihre seit 2009 jährlich stattfindende Kampagne zum sog. „Tag der deutschen Zukunft“ (TDDZ) fortzusetzen. In diesem Rahmen wollen sie einerseits durch Anheizen rassistischer Denkmuster an bestehende Ressentiments und die rassistische Stimmungen in Teilen der Gesellschaft anknüpfen und andererseits eine Drohkulisse gegenüber Migrant_innen und Geflüchteten aufbauen.

Dafür engagieren sich die lokal ansässigen Strukturen der „Freien Kräfte Neuruppin/ Osthavelland“. Sie wollen mit diesem Großaufmarsch, bei dem bis zu 500 Teilnehmer_innen erwartet werden, an vergangene neonazistische Veranstaltungen in Neuruppin anknüpfen und ihre Position in der Region Nordwestbrandenburg festigen.

Der Tag stellt den Höhepunkt einer bereits laufenden Reihe von Versammlungen und Aktionen dar. Dabei wird jede Gelegenheit genutzt, um sich in Szene zu setzen und Anhänger_innen zu mobilisieren. Es ist mit einem der größten Aufzüge seit den jährlichen Märschen im brandenburgischen Halbe zu rechnen.

Wir wollen dies nicht hinnehmen und rufen alle engagierten Antifaschist_innen dazu auf, gemeinsam den Neonazis entgegen zu treten und den TDDZ durch Menschenblockaden scheitern zu lassen.

Wir setzen uns für ein solidarisches Miteinander, Chancengleichheit und freie Entfaltungsmöglichkeit für alle Menschen ein. Eine “Zukunft” voller Ausgrenzung und Unterdrückung muss verhindert werden!

Kommt am 6. Juni 2015 nach Neuruppin und lasst uns gemeinsam dem TDDZ blockieren. Keine Zukunft den Nazis!

Anreisemöglichkeiten aus Berlin:
Bustickets erhältlich im Red Stuff oder auf den Infoveranstaltungen.
Zugtreffpunkt: 09:00 | S-Bhf Gesundbrunnen | Gleis 4

Weitere Infos:
http://neuruppin.no-tddz.org/
Facebook: NO-TDDZ-2015-Neuruppin
Twitter: @NOTDDZ2015 (Hashtag: #notddz)

Veröffentlicht unter Rassismus, Termin | Kommentare deaktiviert für Sa 6.6.: Keine Zukunft für Nazis – „Tag der deutschen Zukunft“ in Neuruppin verhindern!

Sa 9.5. 14 Uhr, Kanzleramt: Reaktionären Aufmarsch am 9. Mai stören! #9MaiNazifrei

Antfaschistische Kundgebung
9. Mai | 14 Uhr | Paul-Löbe-Allee zwischen Bundestag und Bundeskanzleramt

soldatenbildAm 9. Mai wollen Nazis, Hooligans, Pegida-Rassist*innen und Verschwörungs­anhänger*­innen im Regierungsviertel aufmarschieren. Es wird zu einem „Sturm auf den Reichstag“ aufgerufen, angemeldet sind 50.000 Teilnehmende, Hunderte Rechte kündigen bundesweit ihr Kommen an. Gerade am 9. Mai, dem Tag der Befreiung, wäre ein solcher nationalistischer Aufmarsch ein provokanter Versuch, die hetzerische, rassistische Stimmung und Gewalt der letzten Monate fortzuführen. Die verschiedenen rechten Spektren vereint der Wille, emanzipatorische Ansätze zurückzudrängen und stattdessen ihre reaktionäre Vorstellung von Gesellschaft durchzusetzen. Das werden wir nicht zulassen.

Herbst ohne Ende?

Wir erleben in Deutschland in den letzten Monaten die größten rassistischen und nationalistischen Demonstrationen seit knapp 25 Jahren. Getragen werden sie von den „Hooligans gegen Salafisten“ (HoGeSa), den „Nein zum Heim“-Initiativen gegen Geflüchtetenunterkünfte oder von der rassistischen Bewegung der „Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ (Pegida).
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rassismus, Sonstiges, Termin | Kommentare deaktiviert für Sa 9.5. 14 Uhr, Kanzleramt: Reaktionären Aufmarsch am 9. Mai stören! #9MaiNazifrei

24.4. – 1.5.2015 im Wedding: Aktionswoche gegen soziale Ausgrenzung und Verdrängung

Quelle: http://haendewegvomwedding.blogsport.eu/

akwoche_fly_front-01
akwoche_fly_back-02-02
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gentrifizierung, Mieten, Rassismus, Soziales, Termin | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für 24.4. – 1.5.2015 im Wedding: Aktionswoche gegen soziale Ausgrenzung und Verdrängung

Do 30.4. 18:30 Uhr, Leopoldplatz: Organize! Die Stadt gehört uns allen!

organize

Aufruf türkisch / Çagri türkçe
Aufruf englisch / Call in english

Organisiert euch – gegen Rassismus und soziale Ausgrenzung!
Die Stadt gehört uns allen!

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gentrifizierung, Mieten, Rassismus, Soziales, Termin | Kommentare deaktiviert für Do 30.4. 18:30 Uhr, Leopoldplatz: Organize! Die Stadt gehört uns allen!